Auskunftssperren - ├ťbermittlungssperre

Status: amtlich

Kontakt
Auskunftssperren - ├ťbermittlungssperre

Frau Liske
Rathausstra├če 3
14974 Ludwigsfelde

03378 - 827 139
petra.liske@
ludwigsfelde.de

Allgemeine Informationen:

Sie wollen eine ├ťbermittlungssperre gegen Weitergabe ihrer Einwohnermeldedaten an:

  • Ausk├╝nfte an Parteien, politische Vereinigungen u.a. im Zusammenhang mit Wahlen, Volksbegehren und -entscheiden sowie B├╝rgerbegehren
  • ├╝ber Alters- und Ehejubil├Ąen
  • Daten├╝bermittlung an eine ├Âffentlich rechtliche Religionsgemeinschaft, der nicht Sie, sondern Familienangeh├Ârige von Ihnen angeh├Âren
  • Melderegisterauskunft mittels automatisierten Abruf ├ťber das Internet
  • Ausk├╝nfte an Adressbuchverlage

Voraussetzung:
Die Haupt- oder Nebenwohnung ist in Ludwigsfelde gemeldet.

Vorsprache:
Der Antrag auf Registrierung einer ├ťbermittlungssperre muss eigenh├Ąndig unterschrieben sein und kann dann per Post an die genannte Dienststelle gesandt werden.

Eine Auskunftssperre gegen eine erweiterte Melderegisterauskunft oder auf Grund schutzw├╝rdiger Belange Ihrer Personendaten ist bei Vorliegen eines berechtigten Interesses m├Âglich.

Voraussetzungen:
Sie m├╝ssen mit Haupt- oder Nebenwohnung in Ludwigsfelde gemeldet sein. Soweit ein B├╝rger ein berechtigtes Interesse nachweist, kann er verlangen, dass die Meldebeh├Ârde eine Auskunftssperre f├╝r erweiterte Melderegisterausk├╝nfte nach ┬ž 32 Absatz 2 Brandenburgisches Meldegesetz (BbgMeldeG) eintr├Ągt. Macht ein B├╝rger das Vorliegen von Tatsachen glaubhaft, wonach ihm oder einem Familienangeh├Ârigen aus der Melderegisterauskunft eine Gefahr f├╝r Leben, Gesundheit, pers├Ânliche Freiheit oder ├Ąhnliche schutzw├╝rdige Belange erwachsen k├Ânnen, ist eine Eintragung einer Auskunftssperre im Melderegister m├Âglich.

Vorsprache:
Der Antrag auf Auskunftssperre muss eigenh├Ąndig unterschrieben sein und kann dann per Post an die genannte Dienststelle gesandt werden.



2016 Stadt Ludwigsfelde | Programmierung LN Media GmbH