Feuerwerk

Status: amtlich

Kontakt
Feuerwerk

Herr Schwarzer
Rathausstraße 3
14974 Ludwigsfelde

03378 827 188
robin.schwarzer@
ludwigsfelde.de

Feuerwerk Klasse II

Allgemeine Informationen:
Ein Feuerwerk der Klasse II ist ein Feuerwerk, wie es üblicherweise in der Silvesternacht von jeder Person, die mindestens 18 Jahre alt ist, abgebrannt werden darf. Feuerwerkskörper der Klasse II dürfen nur in der Zeit vom 31.12. bis 01.01. jeden Jahres abgebrannt werden.

Für das Abbrennen von Feuerwerkskörpern außerhalb dieser Zeiten ist bei der zuständigen Ordnungsbehörde eine Ausnahmegenehmigung einzuholen.

Vorgehensweise:
  • Gespräch mit den Nachbarn führen
  • Informationen bei der Stadtverwaltung Ludwigsfelde, Feuerschutz über die Vorraussetzungen zum Abbrennen eines Feuerwerkes einholen
  • notwendiges Antragsformular einholen, das Formular kann sofort ausgefüllt oder per Post / Fax zugeschickt werden
Benötigte Unterlagen:
  • Antragsformular,
  • Herkunftsnachweis der Feuerwerkskörper mit BAM Nr. durch die Verkaufseinrichtung,
  • Skizze mit genauem Standort des Abbrennens
  • Folgende Angaben sind auf dem Antragsformular zu tätigen:
  • Name, Anschrift, Telefon oder Fax des Veranstalters,
  • Name und Anschrift des Verantwortlichen zum Abbrennen des Feuerwerks,
  • Anlass,
  • Art der Veranstaltung (privat / im öffentlichen Interesse),
  • Datum,
  • Uhrzeit,
  • Art des Feuerwerks (z.B. Batteriefeuerwerks, 30m Steighöhe),
  • Ort,
  • Verkaufseinrichtung der Feuerwerkskörper

Hier finden Sie ein Antragsformular zum Download


Hinweise:
Der Antrag sollte mindestens vier Wochen vor der Veranstaltung bei der zuständigen Behörde vorliegen.

Zur Entscheidung über die Erteilung einer Genehmigung kann von der zuständigen Behörde (Stadt Ludwigsfelde) ein Lokaltermin zur Besichtigung des Abbrennplatzes und dessen Umfeldes verlangt werden.

Die Genehmigung wird in schriftlicher Form erteilt, sie kann mit Auflagen verbunden sein.

Gebühren:
Die Erteilung der Genehmigung ist gebührenpflichtig, je nach Aufwand kann sie zwischen 10,00 Euro und 100,00 Euro betragen.

Feuerwerk Klasse III / IV / T 2 (Mittel- / Höhenfeuerwerk)

Allgemeine Informationen:
Ein Feuerwerk der Klasse III, IV oder T 2 ist ein Feuerwerk, das nur von Personen mit besonderem Erlaubnisschein oder Befähigungsschein abgebrannt werden darf.

Feuerwerke, Lagerfeuer, Lasershows, Präsentationen mit Feuer oder andere Veranstaltungen mit brand- oder explosionsgefährlichen Stoffen (z.B. Böllerschießen, Umgang mit Schwarzpulver usw., sofern diese nicht auf zugelassenen Schießplätzen verwendet werden) sind grundsätzlich bei der örtlichen Ordnungsbehörde anzumelden.

Vorgehensweise:
  • Gespräch mit den Nachbarn führen
  • Informationen bei der Stadtverwaltung Ludwigsfelde, Feuerschutz über die Vorraussetzungen zum Abbrennen eines Feuerwerkes einholen
  • notwendiges Antragsformular einholen, das Formular kann sofort ausgefüllt oder per Post / Fax zugeschickt werden
  • Anzeigepflichtig für das Abbrennen eines Feuerwerkes der Klasse IV oder T2 ist die vom Veranstalter beauftragte Firma oder Person, die im Besitz einer Erlaubnis nach § 7 oder 27 oder eines Befähigungsscheines nach § 5 Abs.5 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz ist.
Benötigte Unterlagen:
  • Antragsformular,
  • Anzeige der mit der Durchführung beauftragten Person oder Firma,
  • Aufstellung der Feuerwerkskörper mit der Steighöhenangabe durch die beauftragte Person oder Firma
  • Nachweis über die Nummer und Datum der Erlaubnisbescheide nach § 7 oder § 27 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz oder des Befähigungsscheines nach § 20 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz und die ausstellende Behörde,
  • Skizze mit genauem Standort des Abbrennens
Folgende Angaben sind auf dem Antragsformular zu tätigen:
  • Name, Anschrift, Telefon oder Fax des Veranstalters,
  • Name und Anschrift des Verantwortlichen zum Abbrennen des Feuerwerks,
  • Anlass,
  • Art der Veranstaltung (privat / im öffentlichen Interesse),
  • Datum,
  • Uhrzeit - Beginn
  • Uhrzeit - Ende
  • Art des Feuerwerks,
  • Ort des Abbrennens,
Hinweise:
Der Antrag sollte mindestens vier Wochen vor der Veranstaltung bei der zuständigen Behörde vorliegen.

Zur Entscheidung über die Erteilung einer Genehmigung kann von der zuständigen Behörde (Stadt Ludwigsfelde) ein Lokaltermin zur Besichtigung des Abbrennplatzes und dessen Umfeldes verlangt werden.
Die Genehmigung wird in schriftlicher Form erteilt, sie kann mit Auflagen verbunden sein.

Gebühren:
Die Erteilung der Genehmigung ist gebührenpflichtig, je nach Aufwand kann sie zwischen 10,00 Euro und 100,00 Euro betragen.



2016 Stadt Ludwigsfelde | Programmierung LN Media GmbH